Erfahrungen mit Eprimo Strom

Eprimo Strom Erfahrungen
Screenshot: Eprimo Strom Erfahrungen (via Eprimo.de)

Seit dem 1. Juni 2005 bietet die Eprimo GmbH, Eprimo Strom und Erdgas in Deutschland an. Eprimo ist seit 2007 eine Tochtergesellschaft des RWE Konzerns und will als Energiediscounter einen Gegenpol zu den großen Energiekonzernen bilden. Eprimo sieht sich als Vertriebsgesellschaft mit Schwerpunkt Hessen, erweitert aber seit seiner Gründung im Jahr 2005 sein Vertiebsgebiet ständig, so dass die Versorgung mit dem günstigen Eprimo Strom mittlerweile in ganz Deutschland zur Verfügung steht. Unter www.eprimo.de findet man nähere Infos.

Die Tarife, die von Eprimo zur Verfügung gestellt werden, reichen vom Stromtarif für den Single Haushalt, über günstige Familien Tarife, bis hin zu Tarifen für umweltbewußte Kunden, bei denen der gelieferte Strom gegen Aufpreis aus österreichischen Wasserwerken kommt und nicht, wie sonst üblich aus fossilen Brennstäben, bzw. aus Atomkraft. Über die günstigen Eprimo Tarife kann man sich jederzeit unter www.eprimo.de informieren.

Der Strom von Eprimo kommt zu:

  • 53,8% aus fossilen und sonstigen Energieträgern
  • 22,6% aus Kernkraft
  • 23,6% aus erneuerbaren Energien.

Erfahrungen mit Eprimo: durchweg positiv

Bei Marktforschungsinstituten liegt Eprimo bei der Kundenzufriedenheit immer weit vorn. So hat z.B. eine Studie, die die Stiftung Warentest im Jahr 2008 durchführte, in der insbesondere nach Erfahrungen mit Eprimo gefragt wurde, ergeben, daß knapp 90% der Eprimo Kunden mit ihrem Stromanbieter zufrieden, bzw.sehr zufrieden waren. Eine weitere Studie, die auch 2008 unter 9046 Eprimo Kunden durchgeführt wurde und auf die Erfahrungen mit Eprimo abstellte, ergab, daß die Kunden ihren Stromanbieter, was Preis, Service und Anbieterwechsel betraf, in allen drei Punkten überdurchschnittlich bewerteten, Eprimo bekam jeweils vier von 5 Sternen.

Daraus ergibt sich, dass die Kunden ihre Erfahrungen mit eprimo als durchweg positiv ansahen. Im Jahr 2008 hatte Eprimo Strom einen Umsatz von ungefähr 149 Millionen Euro, bei 600000 zufriedenen Kunden.

Eprimo, als Discountanbieter, legt Wert auf eine schlanke Organisation, günstigen Einkauf und knappe Kalkulation. Die Verträge bei Eprimo sind sehr verbraucherfreundlich, dadurch bleiben die Kunden sehr flexibel, denn der Stromvertrag kann jederzeit unter Einhaltung einer Frist von 1 Monat zum Ende des Kalendermonats gekündigt werden. Näheres unter: www.eprimo.de.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

2 Gedanken zu „Erfahrungen mit Eprimo Strom“

  1. Eprimo war nicht in der Lage, mich mit Gas zu versorgen.
    Die Auftragsbestätigung kam im Januar. Im Mai wurde immer noch vom alten Netzbetreiber abgebucht. Ich fragte nach. Eprimo teilte mir mit, der Netzbetreiber hätte nicht geantwortet. Die Ummeldung hat gar nicht stattgefunden.
    Eprimo kam nicht selbst auf die Idee, mich zu informieren.
    Eprimo forderte mich nun auf, selbst beim Netzbetreiber für die Ummeldung zu sorgen.
    Der Netzbetreiber antwortete schnell und legt dar, dass Eprimo sehr wohl eine Antwort erhalten hatte.

    Wir nehmen im Folgenden Stellung zu Ihrer Email vom 17.05.2011 und zum Schreiben von Eprimo vom 10.05.2011.
    Die Anmeldung von Eprimo zum 01.03.2011 wurde ins System eingespielt und am 15.03.2011 um 00:01 Uhr hat Eprimo die Ablehnung erhalten, da keine Abmeldung des Vorlieferanten Gasversorgung Offenbach vorlag. Hierfür erhielten wir auch eine positive Übermittlungsbestätigung.
    Die Abmeldung der Gasversorgung Offenbach ist uns erst am 31.03.2011 zum 30.04.2011 zugegangen und wurde von uns so auch bestätigt.
    Da das Ab- und Anmeldedatum nicht aufeinander folgten und keine weitere Anmeldung zum 01.05.2011 ihres Wunschlieferanten vorlag, sind sie nun zum 01.05.2011 in der Ersatzversorgung bei der Thüga Energie GmbH gemeldet.
    Wir bedauern, dass ihr Lieferantenwechsel nicht zustande gekommen ist, bitten Sie aber, sich hierzu mit den beteiligten Lieferanten in Verbindung zu setzen.
    Selbstverständlich stehen wir Ihnen für Rückfragen weiterhin gerne zur Verfügung.
    Mit freundlichen Grüßen
    Transportmanagement
    Thüga Energienetze GmbH

    Ich forderte Eprimo zur Stellungnahme auf. Auf diese Antwort warte ich bis heute.
    In meinen Augen arbeitet Eprimo auf Kindergartenniveau!

  2. Nie wieder eprimo GmbH

    Im April 2011 habe ich mich für Eprimo entschieden. Das Angebot war soweit ok und die Preisgarantie bis zum Jahresende 2011 hörte sich sehr gut an. Kundenzufriedenheitsaussagen im Netz stellten das Unternehmen ebenfalls positiv dar und das Motto ‚Zufriedene Kunden sind uns wichtig‘ hörte sich sehr gut an. Weiters noch ein Bonus nach 12 Monaten Belieferung. Kurzum, ich veranlasste den Wechsel.
    Nun, dieser hat zwar nicht zum Termin 1.5.2011 geklappt. Aber ab dem 1. Juni war es dann doch so weit. Eigentlich problemlos und wie es sein soll. Aber das änderte sich schlagartig.
    Anfang Januar 2012 bekam ich Post vom besagten Unternehmen. Wie schon erwartet erhielt ich eine Preiserhöhung. Aber was für eine. 20% Mehrkosten auf den Strompreis! Da war ich doch schon sehr negativ überrascht. Lediglich die Aussicht auf den Bonus von 80€ hielt mich noch bei diesem Stromlieferanten.
    Die Schlussrechnung enthielt dann unverhältnismäßig hohe Vorauszahlung. 99€ statt der von mir errechneten max. 80€. Eine unverschämte Differenz, die durch nichts gerechtfertigt war! Nur um es zu erwähnen. Vorher bezahlte ich 60€ und mein Verbrauch hatte sich nicht wesentlich erhöht!
    Also schrieb ich Eprimo, dass ich den Vertrag zum Ende der zwölf Monate (Anspruch für den Bonus!), also dem 31.5.2012 kündige. Außerdem forderte ich Eprimo auf, die Vorauszahlungen entsprechend anzupassen.
    Jetzt kam das Beste. Die Firma führe diese Kündigung sofort aus. Also zwei Monate zu früh! Damit hätte ich den Bonus natürlich nicht mehr bekommen!
    Ich schieb die Eprimo GmbH an und verwies darauf, dass es sich wohl um einen Fehler handeln müsste und dass man dies bitte berichtigen sollte. Keine Reaktion. Weitere Schreiben und immer wieder keine Reaktion. Auch die Vorauszahlungen wurden nicht angepasst! Selbst die Zählerstandsübermittlung wurde für den Monat der Preiserhöhung ignoriert!
    Nur eine kleine Email habe ich nach langer Zeit und vielen Schreiben erhalten, in der ich gebeten wurde, „Verständnis und Geduld“ zu zeigen. Die Schlussrechnung war natürlich entsprechend falsch und mit einem geschätzten Zählerstand erstellt worden.
    Bis heute versuche ich mit dieser Firma in Kontakt zu treten. Vergeblich! Schriftverkehr wird ignoriert und mittlerweile wurde mir mit einem Inkassounternehmen gedroht, weil ich nicht eingesehen hatte, den Bonus zu bezahlen. Ob dies ‚nur‘ ein Fehler bei der Kündigung seitens Eprimo oder Absicht war, möge jeder selbst beurteilen.
    Ich kann nur raten, „Finger weg von Eprimo“. Hier werden Kunden mit relativ guten Konditionen geködert und dann abgezockt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *