Schufa macht oftmals beim Kreditantrag einen Strich durch die Rechnung

Kredit trotz Schufa
Kredit trotz Schufa

Bei fast jedem Kreditantrag erfolgt vonseiten der Bank heutzutage eine Abfrage der Schufa. Somit sichert sich die Bank die Bonität des Kunden ab und erhofft sich daraus, nur Kredite an Kunden zu vergeben, bei denen kein Ausfallrisiko besteht. Leider kann diese Schufa-Abfrage dazu führen, dass ein Kreditantrag abgelehnt wird.

Damit man ein Kredit trotz Schufa beantragen kann, gibt es dennoch Möglichkeiten, an einen Kredit zu kommen. Hierbei ist es besonders wichtig, darauf zu achten, dass Schufa Einträge gelöscht werden. Eine regelmäßige Überprüfung der eigenen Schufa ist deshalb besonders wichtig.

Gliederung:

1. Negativeinträge können zu einer Kreditablehnung führen

Grundsätzlich werden in der Schufa persönliche Daten vom Kunden gespeichert, zu welchen der Kunde eingewilligt hat. Dabei werden aber nicht nur Bankmeldungen gespeichert, sondern auch Meldungen von Versandhäuser, Kreditkartengesellschaften oder Telefongesellschaften. Merkmale, die sich besonders negativ auswirken, und somit zu einer Ablehnung eines Kreditantrages führen können, sind folgende:

  • Ein vor längerer Zeit beantragter Kredit wurde nicht zurückgezahlt und somit ein Kreditausfall registriert
  • Beantragung einer Privatinsolvenz
  • Durchführung von vielen Kreditanfragen innerhalb kürzester Zeit
  • Durchführung eines Mahnverfahrens

Schufameldungen werden bis zu sieben Jahre gespeichert und danach gelöscht. Es kommt jedoch immer wieder vor, dass eine Löschung nicht durchgeführt wird. Deshalb ist es wichtig, vor der Beantragung eines neuen Kredites, eine eigene Schufaauskunft anzufordern. Dies kann jeder direkt online durchführen. Die Kosten betragen ca. 13 Euro. Somit hat der Kunde selbst jedoch einen genauen Einblick und kann ungerechtfertigte Meldungen zur Löschung beantragen.

2. Schufa-Einträge können sich auch positiv auswirken

Die Schufa sollte nicht nur abschrecken, sondern kann auch hilfreich sein. Manche Merkmale, die gespeichert sind, können sich sogar positiv auf die Bonität auswirken. Solche Meldungen sind beispielsweise:

  • Ein bereits beantragter Kredit wurde ordnungsgemäß zurückgeführt
  • Ausstellung einer Kreditkarte. Dies wirbt für eine gute Bonität des Kunden
  • Führung eines Girokontos

In diesen Fällen kann man natürlich jederzeit einen Kredit trotz Schufa beantragen, da diese Merkmale in keinerlei Hinsicht negativ sind.

3. Schufa sorgt für Schutz der Kreditinstitute

Vollständig ausgesprochen bedeutet Schufa: Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditinstitute. Wie der Name schon sagt, sollen die Schufa Meldungen dafür sorgen, dass ein Kunde trotz mehrmaliger Nichteinhaltung der Ratenvereinbarung, nicht noch mehrere Kredite erhalten kann. Da auch Banken bei einem Kreditausfall hohe Kosten zu tragen haben, soll die Schufa diesen Kreditausfall vorbeugen. Wer trotz Schufa einen Kredit beantragen will, der sollte ein persönliches Gespräch mit seiner Bank suchen. Vielen Banken bieten spezielle Sanierungsprogramme an, mit denen den Kunden geholfen werden soll, von Altlasten loszukommen. Bei diesen Krediten wird ein individueller Zinssatz festgelegt, sodass bei ordnungsgemäßer Rückzahlung ein schuldenfreies Leben geführt werden kann.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *